Startseite
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Aktuelles

Testkonzept der Elblandgrundschule  Schuljahr 2021/2022

Stand 09.08.2021

Testkonzept für die Schulen im Land Brandenburg

 

- Elterninformation -

Ab Montag, dem 9. August 2021 kann die Schule nur betreten werden, wenn an zwei bestimmten, nicht aufeinanderfolgenden Tagen pro Woche eine tagesaktuelle (nicht länger als 24 Stunden zurückliegende) Bescheinigung über einen Antigen-Schnelltest oder einen anderen Test auf das Coronavirus SARS-CoV-2 mit negativem Testergebnis vorgelegt wird    (§ 22 der 2. SARS-CoV-2-Umgangsverordnung).

Verpflichtet werden die Schüler/innen, die am Präsenzunterricht oder an der in den Grundschulen organisierten Notbetreuung teilnehmen und die in den Schulen Tätigen. Ausgenommen sind vollständig Geimpfte oder Genesene, die darüber einen Nachweis führen können (§ 5 Abs. 2 der 2. SARS-CoV-2-Umgangsverordnung).

 

Die Selbsttests müssen zu Hause durchgeführt werden. Die Schule stellt Ihnen ein Formular zu Verfügung, mit dem Sie die Durchführung eines Selbsttests mit negativem Ergebnis bescheinigen.

 

Dafür wurden Selbsttests angeschafft und an die Schule ausgeliefert. Ihnen entstehen aus der Verpflichtung daher keine zusätzlichen Ausgaben.

Eingesetzt werden vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte zugelassene Selbsttests für die Hand von Laien, die ohne Unterstützung durch sachkundiges Personal auch von den jüngeren Schüler/innen unter Aufsicht durchgeführt werden können.

Grundsätzlich wird ein Selbsttest am Montag und am Donnerstag mit der Bescheinigung nachgewiesen. Die Bescheinigung wird vor dem Betreten des Schulgebäudes von einer Lehrkraft kontrolliert.  

Mo

Di

Mi

Do

Fr

Test

 

 

Test 

     

    

 

 

 

 

 

Für das Selbsttesten zu Hause werden für mehrere Schulwochen, in denen die Schüler/innen in der Schule zur Teilnahme am Präsenzunterricht oder der Notbetreuung in der Grundschule anwesend sein werden, jeweils zwei Selbsttests pro Woche mit nach Hause gegeben.